103 Jahrungen in Denver Colorado!103 Jahrungen in Denver Colorado!103 Jahrungen in Denver Colorado!103 Jahrungen in Denver Colorado!


Schlaraffia® Denvera 198
www.Denvera198.org


Lulu Schlaraffen und
uhuherzlichster
Willekumm,
R.G.u.H.z.!


Sippungsfolge
Krystalline
Weg Zur Burg
Unterschlupf
Konterfeis
Uhu Blickt Über Denver
Geschichte der Denvera
Denver Die Meilenhohe Stadt
Colorado Kennenlernen ➚
Wunderschönes Colorado
Kolumbus Orden
Ahnen/Ordensammlung ➚
Facebookia
Was Ist Schlaraffia
What Is Schlaraffia
Wissenswertes über Schlaraffia
Schlaraffenlatein ➚
Zu den Reychen ➚
Kontakt

  Schlaraffia® Denvera 198 Denver Die Meilenhohe Stadt

Schlaraffia® Denvera 198 Denver Die Meilenhohe Stadt
 

Schlaraffia® Denvera 198 Denver Die Meilenhohe Stadt Bis in die späten Fünfziger Jahre des 19. Jh. war der Bereich des heutigen Denvers fast unbesiedelt. Indianer betrachteten es als ihre Jagdgründe und vereinzelte Händler wagten es, Handel mit den Indianern zu betreiben. Dies änderte sich radikal als man im Sommer 1858 an der Mündung von Cherry Creek in den South Platte River Gold fand und es entstand bald darauf die erste Ansiedlung, Montana City genannt. Obwohl der Goldfund ziemlich mager war, verbreitete sich die Kunde sehr schnell.

Weitere Ansiedlungen wie Auraria und St. Charles entstanden. Dem Ruf des Goldes folgten im nächsten Jahr bereits tausende von Goldgräbern aber auch Spekulanten wie General William H. Larimer. Er und einige Teilhaber eigneten sich unter etwas undurchsichtigen Umständen etwa 2,5 km² Land an, gründeten die Denver City Land Company, legten einen Stadtplan aus und begannen Landparzellen und die Neuankömmlinge zu verkaufen.

Schlaraffia® Denvera 198 Denver Die Meilenhohe StadtLarimer nannte die Stadt Denver City. Im Frühjahr 1859 kam es zu Auseinandersetzungen zwischen den drei Niederlassungen und man einigte sich auf einem Faß Whisky sie zusammenzuschließen und als Denver City weiterzuführen.

Schlaraffia® Denvera 198 Denver Die Meilenhohe Stadt Die Goldfunde wurden immer spärlicher und fast wäre Denver zu einer Geisterstadt geworden, als man im Frühjahr 1859 westlich von Denver reiche Ablagerungen von Gold fand. Wenn auch viele Menschen Denver verliessen und dem Goldrausch folgten, so kammen viele, die das beschwerliche Leben in den Bergen nicht aushielten, wieder nach Denver zurück. Denver wurde zum Handelszentrum der Rocky Mountains.

Zu beginn des Bürgerkrieges versuchte eine Armee der Südstaaten die Goldfelder in Colorado zu besetzen wurde aber von einer in Denver zusammengestellten Armee von Freiwilligen zurückgeschlagen. 1863 vernichtete ein Feuer einen Großteil der Stadt und ein Jahr später wurde ein weiterer Teil der Stadt durch Hochwasser zerstört. Doch die Bewohner gaben nicht auf. Im Gegenteil. Als Ende der Sechziger Jahre die Union Pacific Railroad Denver vermied und 160 Kilometer nördlich in Wyoming ihre Schienen gegen Westen legte, finanzierten die Bürger von Denver den Bau einer Verbindungsbahn von Denver nach Cheyenne, Wyoming.

Kurz darauf erreicht die Kansas Pacific Railroad Denver und ermöglichte dadurch die Verbindung mit den östlichen Staaten. Das Weiterbestehen der Stadt war hiermit gesichert und als 1876 das Colorado Territory als 38. Staat in die Union aufgenommen wurde stand auch der Ernennung Denvers zur Hauptstadt nichts im Wege. Die gewaltige Nachfrage nach Silber in den Achziger-Jahren führte zu einem enormen Wohlstand in Denver, der auch durch den Zusammenbruch des Silberbergbaues im Jahre 1893 nicht sehr beeinfußt war.

Schlaraffia® Denvera 198 Denver Die Meilenhohe Stadt Als Eisenbahnknotenpunkt, Handels- und Fabrikationzentrum, aber auch als Umschlagplatz für landwirtschaftliche Güter und Tourismus wuchs Denver zur Jahrhundertwende zur 26 größten Stadt in der USA mit einer Bevölkerung von 107.000 Bewohnern an.

In der Zeit von 1900-1940 verdreifachte sich die Bevölkerung, hervorgrufen durch den Zustrom von Bundesregierungsämtern und Militäreinrichtungen, aber auch durch die Verschönerungsaktion der Stadtverwaltung, die über 200 Parkanlagen errichtete. Der Wirtschaftsaufschwung nach dem 2. Weltkrieg führte zu einer weiteren Ausbreitung der Stadt, die heute als „Metropolitan Denver” über 3 Millionen Bewohner hat. Vier Universtitäten und eine hervorragende Hochschule für Bergbau brachten weltbekannte Unternehmen der Computer-, Weltraum-, Erdöl- und Pharmazeutischen Industrie nach Denver und in die Vororte. Mit dem Zuzug von Menschen von der Ost- und Westküste der USA kam es auch zu einem Wiederaufleben der Kultur- und Sportscene. Ein Opernhaus, Konzerthalle, unzählige Theater, Museen und Sportstadien erfreuen sich großer Beliebheit. Verbunden mit den Möglichkeiten, die uns die Natur in unmittelbarer Nähe bietet ist Denver ein idealer Ort für Menschen, die einen etwas weniger hektischen Lebenstiel bevorzugen.

Ritter Fex-Erich Ottakringensis



 
Schlaraffia® Denvera 198 - 1570 Clarkson St, Denver, CO 80218, USA - 720-600-4780
Sie sind bei uns Willkommen. Lulu!
Schlaraffia® und Allschlaraffia® sind eingetragene Wortmarken | Verband Allschlaraffia® - Sitz Bern
Schlaraffia® DenverA 198 - 1570 Clarkson St, Denver, CO 80218, USA, 720-600-4780
© 2017 DenverA 198
Schlaraffia® Denvera 198 - 1570 Clarkson St, Denver, CO 80218, USA - 720-600-4780

 


 

Speichern Sie Ihre Daten auf Dropbox und greifen Sie von überall aus sicher darauf zu.
www.dropbox.com